Qi Gong bedeutet übersetzt: „ Kultivieren der Lebensenergie“.
Durch ausgewählte Bewegungen, bewusste Atmung und Bewusstheit wird die Lebensenergie angeregt
und harmonisiert. Dies bedeutet eine Verbesserung des Einklangs von Yin und Yang und des Energiefluss
im Körper. Somit wir das allgemeine Wohlbefinden verbessert.

Im ganzheitlichen Konzept der Traditionellen Chinesischen Medizin nimmt Qi Gong als Präventions-
und Rehabilitationsmethode eine wichtige Rolle ein. Ebenso wird die Wirkung des Qi Gong auch von
unserem Gesundheitssystem anerkannt. Die gesetzlichen Krankenkassen bezuschussen Qi Gong Kurse
als Präventionsmaßnahme.

Durch die spirituellen Systeme des Taoismus und des Buddhismus ist Qi Gong aber auch ein Weg zu
geistigem Wachstum, zur Erweiterung des Bewusstseins und zur Aneignung einer tiefen inneren Ruhe.
Qi Gong ermöglicht tiefe spirituelle Erfahrungen, unabhängig welchem Glauben, Nicht-Glauben oder
welcher Religion der Praktizierende angehört.

In meinen Qi Gong Kursen stehen andere Dinge wie im alltäglichen Leben im Mittelpunkt:
Nichts muss perfekt sein und einem Ideal entsprechen. Es geht um die individuellen Gefühle, die eigenen
Bedürfnisse, die Selbstwahrnehmung und deren Entsprechung. Wenn man Pause braucht, macht man
diese und richtet sich auch hier wieder nur nach dem eigenen Befinden, unabhängig von der Gruppe.
Es geht nicht darum sich zu verbiegen und mit aller Gewalt ein Ziel zu erreichen. Es geht darum all
diese Denkmuster loszulassen und nur bei sich, seinem Körper und seinen Gefühlen zu sein.

Jeder geht seinen Weg mit der Zeit, die er braucht, angepasst an die eigenen körperlichen
Vorraussetzungen, an sich selbst und nur an sich!

Ziele  TCM  qh